* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Meine Werke

* Links
     Ich im Weltnetz
     Meine Website


Webnews







Über

 

Warum Belarus?!

 

Ich komme ursprünglich aus Belarus(Weißrussland)... und ich trete dafür ein, daß Belarus auch Belarus genannt wird... es doch was anders als Weißrussland...

und zwar aus einer kleinen Stadt im Osten des Landes, Slawgorod (auf Deutsch-"Ruhm der Stadt"...

In Slawgorod beendete ich eine allgemeinbildende Schule... sowie die heimische Musik- und Sportschule... Spiele Saxophon, ein bisshcne Harmonika... sowie Fussball, Volleyball, Schach, Dame und Tischtennis... außerdem mag Billiard, Rad und Ski fahren...

1996-1998 lernte ich im Bezirskslyzeum Mogilev in der Klasse, deren Deutsch- und Englisch Profilfächer sind...

Nach Abitur wurde ich Student der Staatlichen Linguistischen Universität in Minsk, an der ich Germanistik studierte. Im Jahre 2003 absolvierte ich diese Universität erfolgreich. Die Sprache ist für mich aber eigentlich nur ein Mittel bzw. Hammer, mit dem ich Brücken zwischen West- und Osteuropa zu schlagen versuche. Vor allem zwischen den jungen Generationen...

In jenem Jahr bekam ich auch ein Stipendium des Fonds "Erinnerung und Zukunft" als Nachkomme eines Nazi-Opfers (meine Großmutter war im KZ während des 2. Weltkrieges)... 2003-2004 studierte ich Politikwissenschaften und Neuere deutsche Literatur als Austauschstudent...

Danach entschied ich, weiter zu studieren. Seitdem studiere ich an der Humboldt-Universität zu Berlin Gender Studies und Neuere/Neuste Geschichte...

Schon während meines Studiums in Minsk engagierte ich mich in vielen Projekten und Initiativen, wo ich sowohl theoretische als auch praktische Erfahrung sammeln konnte. Vor allem bei der Stiftung "Den Kindern von Tschernobyl", der Internationalen Assoziation für humanitäre Zusammenarbeit und dem Jugendsozialzentrum "Zukunftswerkstatt" sowie auch in anderen Tschernobylinitiativen- und Stiftungen. Auch in einigen Schulen und anderen NGO`s und Jugendgruppen.

Von Juni 2004 bis Januar 2005 machte ich meinen Europäischen Freiwilligendienst bei SJD "Die Falken". Vermittelt durch den Deutsch-Russischen Austausch e.V. Bei den "Falken" engagierte ich mich in erster Linie beim Projekt "ARA-Berlin. Jugendradio gegen Rassismus", wo ich Reportagen vorbereitete und Sendungen führte, Menschen interviewte, recherchierte, bei diversen Aktionstagen und Veranstaltungen mitmachte sowie für Öffentlichkeitsarbeit zuständig war...

Im Januar 2005 lernte ich Marina Schubarth und Natalia Bondar, die Regiesseurinnen und Leiterinnen des Dokumentartheaters "OST-Arbeiter" kennen. Als ich sie interviewte bei einer Sendung. 2 Monate später fing ich in ihrem Theater zu spielen sowie bei der Projektarbeit zu helfen... Im April 2006 bin ich aus einigen Gründen ausgestiegen. Bin aber den beiden sowie den SchauspielerInnen für alles dankabr, was sie für mich gemacht haben und habe mich gefreut, einen Beitrag zur Entwicklung der Truppe und des Theaters geleistet zu haben...

In demselben Jahr lernte ich Wolfgang Häntsch, einen bekannten deutschen Schauspieler, Regiesseur und Produzenten kennen. Er suchte nach einem Kontaktmanager für sein Projekt "Schroffenstein"(später in "Schroffenstein-Lebendige Grenze" umbenannt). Und zwar für Belarus. Wir haben uns sehr schnell verstanden. Seitdem sind wir nicht nur sehr gute Kollege, sondern auch Freunde geworden. Was wir in der Zeit danach erlebt und zusammen mitgemacht haben, kann man in ein paar Zeilen nicht erzählen...

Dieses Jahr filmte ich beim deutsch-polnisch-belarussischen Projekt "BelaPlus 2007". 3 Wochen lang, 12 Teammitglieder, 3-4 Sprachen. Workshops zu verschiedenen Themen, Teilnehmer verschiedenen Alters, Meinungen, Ausbildung, Charaktere... Ich selbst habe dabei viel gelernt und meine Heimat neu entdeckt...

Jetzt sitze ich beim Schneiden des Materials für einen Film... in Dresden... was daraus geworden ist, darüber später...

Außerdem interessiere ich mich für Photographie... schreibe Gedichte und Artikel... u.a. für "Vitamin.de"... mag andere Artikel lesen und sie analysieren und darüber mit einigen Freunden, Kollegen austauschen...

Ab und zu begleite ich Kindergruppen aus dem Tschernobylgebiet als Dolmetscher und Betreuer. Meistens die Kinder aus Belarus nach Deutschland...

Das Anliegen von Belarus, dessen Zukunft, das Leben meiner da immer noch lebenden Famillie, vieler Freunde und Landsleute überhaupt liegen mir sehr nah und bewegen jeden Tag...

Deshalb nannte ich meinen Blog so...

Mit freundlichen Grüssen

Einer von 1007 Belarussen in Berlin (wieviel in Deutschland leben, weiß ich noch nicht

Sai (Sascha, Sanja, Sanjka, Alexander, Aliaksandr, Ales´

mehr über mich: www.sascha.org.ru
sowie http://www.myspace.com/belaber

Alter: 36
 
Schule: Nr. 2 in Slawgorod
Universität: 1198-2003 in Minsk

Ich mag diese...
Musiker: es gibt einige...
Lieder: davon noch mehr... es hängt von meiner Stimmung, Laune und Umgebung ab...
Sendungen: Quiz, über Länder, Menschen, Sitten und Bräuche...
Filme: Dokumentationen, Abenteuer, manche Blockbuster und sonst, wie bei Liedern. Außer wahrscheinlich Sci-Fiction... Obwohl einige schon, weil sie aussagekräftig sind...
Schauspieler: einige... vor ein paar Jahren waren es eine, heute andere und morgen werden es schon neue sein...
Bücher: habe dafür leider nicht viel Zeit. Lesen mache ich eher Zeitungen, (Fach)Zeitschriften (z.B. Spiegel special)...
Autoren: siehe oben...
Sportarten: Fussball, Volleyball, Baskettball, Eishockey, Tischtennis...
Sportler: Das würden dann schon so wie Idole sein... ich habe aber keine Idole...
Hobbies: Sport, Wandern, Reisen, Fotographie, Filmen, Internet, Briefmarken und Münzen sammeln, Gedichte und Artikel schreiben, Dolmetschen und Übersetzen, Beobachten und Analysieren, Belarus, Osteuropa...
Orte: Belarus...: Minsk, Slawgorod, auf dem Lande meiner Großmutter, bei meiner Patentante und viele andere Orte...
Deutschland: Berlin und da, wo meine viele Freunde leben...
Ukraine: Kiev, Dnepropetrowsk, Odessa...

Mehr über mich...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung